StartAkku-BaugeräteDie besten Akku Tauchsägen von Makita, Bosch, Festool & Co. im Überblick

Die besten Akku Tauchsägen von Makita, Bosch, Festool & Co. im Überblick

Die Tauchsäge gewinnt immer mehr an Bedeutung, wenn es darum geht, an der gewünschten Position exakte Schnitte in verschiedenen Materialien durchführen zu können. Vor allem die Varianten, bei dem der Motor die benötigte Energie von einem Akku bezieht, bieten große Vorteile in Sachen Flexibilität und Mobilität. Der Markt bietet Ihnen dabei eine Vielzahl an attraktiven Akku Tauchsägen von Bosch, Makita, Dewalt, Festool, Scheppach und weiteren Marken. Somit ist es von Vorteil, sich einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten zu verschaffen.

Insbesondere Akku Tauchsägen mit Führungsschiene sind äußerst beliebt, um einen geraden und exakten Schnitt durchzuführen. Aus diesem Grund folgen hier Beschreibungen von fünf besonders empfehlenswerten Tauchsägen mit Akku und anschließend eine Vielzahl nützlicher Informationen, die dabei helfen können, die optimale Maschine für den individuellen Bedarf zu finden. Alternativ sorgt auch eine Akku Tischkreissäge für ebenso viel Präzision mit noch höheren Schnitttiefen. Dafür ist sie jedoch etwas platzintensiver.

Akku-Tauchsägen-Bestseller von Makita, Festool, Dewalt & Co.

Vergleich 5 beliebter Akku-Tauchsägen

Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, finden Sie hier 5 aktuelle Top Akku Tauchsägen der beliebten Marken. Stetig bieten vor allem auch unbekannte Hersteller neue Tauchsägen an, welche aber qualitativ sehr schlecht sind. Von günstigen China-Tauchsägen sollte man besser Abstand nehmen. Orientieren Sie sich besten an den folgenden Sägen mit Tauchfunktion, Führungsschiene, Bluetooth-Funktion und vielem mehr.

Unsere Platzierung der besten Akku Tauchsägen sieht wie folgt aus:

  1. Makita DSP601ZJU 18 Volt
  2. Bosch Professional BITURBO GKT 18V-52 GC
  3. Festool TSC 55 Li 5,2
  4. Dewalt DCS520NT-XJ 54 Volt
  5. Ryobi R18MMS-0 18V (Mini, Ø 65mm)

Platz 1: Makita DSP601ZJU – Beste Profi-Akku-Tauchsäge 18V

Makita DSP601ZJU TauchsägeDie Makita 18 Volt Akku Tauchsäge* ist eine attraktive Säge, die jederzeit zu empfehlen ist und dank des Betriebs über zwei 18 Volt Akkus sehr flexibel und unabhängig von einem Stromkabel eingesetzt werden kann. Der Kauf der Akkus muss jedoch oft separat erfolgen. Hier bietet es sich jedoch an, möglichst hohen Kapazitäten zu wählen.

Die Maschine erzielt eine Leerlaufdrehzahl zwischen 2.500 und 6.300 U/min, wobei die Drehzahl elektronisch geregelt wird, um eine automatische Anpassung an den jeweiligen Bedarf erzielen zu können. Sanftanlauf, Konstantelektronik und Überlastschutz bieten ein optimales und sicheres Arbeiten.

Angebot
Makita Führungsschiene Länge 1500 mm
Makita Führungsschiene Länge 1500 mm
Länge (mm): 1500; Passend zur Tauchsäge SP 6000 und SP 6000 K
56,99 EUR −16,99 EUR 40,00 EUR

Weitere technische Details

Makita bietet hier eine Bohrung von 20 mm, einen Sägeblattdurchmesser von 165 mm sowie eine vom Winkel abhängige Schnittleistung zwischen 38 mm und 56 mm. Der Winkel lässt sich dabei zwischen – 1° und 48° variieren, wobei die kleine und kompakte Makita 18V Akku Tauchsäge auch bei einem großen Winkel nicht von der Führungsschiene kippt. Leider ist die Schiene oft nicht im Lieferumfang enthalten und müsste separat gekauft werden. Die Tauchsäge ist 241 x 272 x 346 mm groß und wiegt mit 5,1 kg vergleichsweise wenig. Durch das AWS Auto-Start Wireless System wird beim Anschalten der Tauchsäge automatisch auch der Staubsauger DVC864LZ über Bluetooth aktiviert.

Vor- und Nachteile im Überblick
  • starke Absaugung, auch über Bluetooth steuerbar
  • sehr schnelle und ausrissfreie Sägeleistung
  • extra dünnes Sägeblatt fürs Tauchsägen
  • hohe Schnitttiefe mit 56 mm
  • Gerät kippt in keinem Winkel von der Schiene
  • adapterlose Installation der Führungsschiene
  • 2 x 18V Akkus notwendig
  • kein Spaltkeil vorhanden

Platz 2: Bosch Professional BITURBO GKT 18V-52 GC

Bosch Professional BITURBO Akku Tauchkreissäge GKT 18V-52 GCDie Bosch GKT 18 V Akku Tauchsäge* ist der optimale Partner für attraktive Sägearbeiten und bietet dank der Akkutechnologie einen jederzeit flexiblen und unabhängigen Einsatz. Der 18 Volt Akku bietet der Säge eine Energie, die sich nicht hinter der von kabelgebundenen Geräten verstecken muss. Der Akku ist dabei mit allen Bosch Professionell Geräten kompatibel.

Mit dieser Profi Akku Tauchsäge von Bosch wird eine Leerlaufgeschwindigkeit in Höhe von 2.800 bis 5.500 U/min erzielt. Die Drehzahl kann über eine App sehr komfortabel eingestellt und somit an den individuellen Bedarf angepasst werden. Der Softstart ermöglicht zusätzlich ein angenehmes Arbeiten und sowohl der Überlastungsschutz als auch der Wiederanlaufschutz und die Spindelarretierung sorgen für ein hohes Maß an Sicherheit. Bei der max. Schnitttiefe, welche bei 52 mm bei 0 Grad liegt, hängt sie der Konkurrent etwas hinterher. Kabel-Tauchsägen von Bosch wie die GKT 55 GCE bieten hier etwas mehr

zurück

*Mit Kabel und mehr Schnitttiefe:

Bosch Professional Tauchsäge GKT 55 GCE (1.400 Watt, inkl. Kreissägeblatt Best for Wood, 165 mm Sägeblattdurchesser, Innensechskantschlüssel, im Karton)
Bosch Professional Tauchsäge GKT 55 GCE (1.400 Watt, inkl. Kreissägeblatt Best for Wood, 165 mm Sägeblattdurchesser, Innensechskantschlüssel, im Karton)
Höchste Präzision für saubere Schnitte; Regelbare Drehzahleinstellung ermöglicht Schnitte in einer Vielzahl von Materialien
399,00 EUR

Weitere technische Details

Bei der Bosch GKT 18 V Akku Tauchsäge kann der Winkel zwischen – 1° und 48° variiert werden. Die Sägeblattbohrung beträgt 20 mm, während der Durchmesser des Sägeblattes bei 140 mm liegt. Die Produktabmessungen der kompakten und ohne Akku 4,1 kg wiegenden Säge liegen bei 37 x 20 x 23 cm. Die Grundplatte hat eine Fläche von 169 mm x 305 mm. Die attraktive Bauart hilft auch bei einem randnahen Sägen.

Vor- und Nachteile im Überblick
  • Leistung entspricht einer 1.800 Watt Tauchsäge
  • perfekte 0-Grad-Schnitte, souveräne Ergebnisse in Hartholz
  • Betrieb nur mit einem Akku möglich
  • wiegt nur 4,1 kg (ohne Akku)
  • Schnitttiefe ohne Führungsschiene 90/45° beträgt 52/32 mm
  • Staubauffangbeutel mit super Ergebnis
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Platz 3: Festool Akku-Tauchsäge TSC 55 Li 5,2

Festool tsc 55 mit Führungsschiene Akkus und mehrBei dieser Festool Akku-Tauchsäge TSC 55 Li* handelt es sich um ein optimales Werkzeug, welches durch den bürstenlosen EC-TEC Motor und die verwendeten Lithium-Ionen Akkus für eine hervorragende Leistung und jederzeit optimale Ergebnisse sorgt.

Um das Gewicht oder die Leistung zu beeinflussen, kann die Festool Handkreissäge mit Tauch-Funktion sowohl mit einem 18 Volt Akkupack oder aber auch mit zwei Akkupacks mit dann insgesamt 36 Volt verwendet werden.

Schon auf diese Weise kann das Arbeiten optimal an die jeweiligen Bedingungen angepasst werden. Die hohen Drehzahlen und eine sehr hohe Qualität der Schnitte fördern zusätzlich die perfekten Ergebnisse beim Sägen. Festool ist ohnehin seit Jahren einer der führenden Werkzeug-Hersteller, welche sehr durchdachte und präzise Sägen fertigt.

zurück

Weitere technische Details

Als sehr komfortabel erweisen sich zudem der einfache Wechsel der Sägeblätter durch das FastFix-System sowie der integrierte Staubfangbeutel für einen sauberen Arbeitsplatz. Die Produktabmessungen von 40 cm x 30 cm x 42 cm sprechen für ein sehr kompaktes und überall einsetzbares Werkzeug. Weiterer Vorteil: Bei dieser Festool Tauchsäge ist eine 1,4 m lange Führungsschiene direkt dabei.

Vor- und Nachteile im Überblick
  • wiegt nur 5,3 kg mit 2 x 18 Volt Akkus
  • Staubauffangbeutel fängt Sägespäne gut auf
  • Spaltkeil vorhanden
  • schneller Wechsel der Akkus
  • funktioniert mit einem oder mit zwei Akkus
  • wandnahes Sägen durch planes Seitengehäuse
  • schwächer mit Standard-Sägeblatt als die vorhergehenden Tauch-Sägen
  • bei schnellerem Schnitt reguliert Drehzahl runter
  • Akkus verlieren im Vergleich schneller an Kapazität

Platz 4: Dewalt DCS520NT-XJ mit 54 Volt Akku-Power

DeWALT Akku-Tauchkreissäge 54 V DCS520NT-XJ mit StaubfangbeutelKnapp auf den 4. Platz verschlägt es die Dewalt DCS520 mit 54 Volt* Akku-System. Sie bietet mit dem beiliegenden 48 Zahnblatt im Grunde keine schlechtere Sägeleistung als die Festool. Dennoch gibt es neben Lob auch etwas Kritik für die ansonsten professionelle Akku-Tauchsäge von Dewalt mit gummierten Griff.

Bei der Leerlaufdrehzahl bewegt man sich zwischen 2.500 und 4.200 U/min, während Makita und Bosch jedoch höher drehen können.

Die max. Schnitttiefe liegt bei 55 mm mit Führungsschiene, was wiederum sehr solide ist. Ohne Schiene sind es gleich 59 mm und damit mehr als bei allen andere Sägen. Hinzu kommt, dass die DCS520NT auch auf die Festool-Führungsschiene passt. Die Besonderheit bei der starken Dewalt Tauchkreissäge ist der Akku. Dieser bietet gleich 54 Volt und ausreichend Power, muss aber separat dazu gekauft werden.

zurück

Weitere technische Details

Ein weiteres und wichtiges Feature ist der integrierte Rückschlagschutz. Auf der Grundplatte befindet sich hierzu eine entsprechende, leichte zu verstellende Arretierung. Des Weiteren kann man die Dewalt 54 Volt Akku Tauchsäge direkt an der Wand entlang führen. Das ist nicht für jedes Modell auf dem Markt selbstverständlich. Was sich als wirklich nachteilig herausgestellt hat, ist die Winkelverstellung. Wird beispielsweise zum 45-Grad-Schnitt angesetzt, taucht das Sägeblatt nicht exakt an der Lippe ein. Die Führungsschiene müsste entsprechend jedes Mal justiert werden.

Vor- und Nachteile im Überblick
  • kann mit einem einzigen Akku (54 Volt) betrieben werden
  • 54 Volt Akku passt auch bei 18-Volt-Geräten
  • bietet höchste Schnitttiefe (59 mm) ohne Führungsschiene im Test
  • Tauchsäge läuft auch auf Festool-Schienen, nicht auf Makita-Schienen
  • Rückschlagstopp integriert
  • komplett wandnahes Sägen möglich
  • keine genauen Winkelschnitte

Platz 5: Ryobi Mini Akku-Tauchkreissäge R18MMS-0 18V

RYOBI R18MMS-0 18 V mini akku tauschkreissäge 18 Volt 65 mm SägeblattDiese günstige Ryobi Akku-Tauchsäge 18 Volt* beeindruckt durch den starken Motor, der von einem 18 Volt Akku angetrieben wird, der zusätzlich für ein unabhängiges und flexibles Arbeiten sorgt.

Der Motor erzielt dabei eine Leerlaufdrehzahl von bis zu 4.250 U/min und ermöglicht das Sägen der unterschiedlichsten Werkstoffe. Wichtig ist auch, einen Akku mit hoher Ah-Zahl zu wählen. Denn ein zu kleiner Akku gibt zu wenig Strom ab, sodass die Mini Tauchkreissäge von Ryobi kaum Spaß macht. Das Sägeblatt hat einen Durchmesser von lediglich 65 mm ist damit wesentlich kleiner als die vorherige Konkurrenz. In Holz kann immerhin bis zu einer Dicke von 26 mm und in Fliesen mit einer Dicke von bis zu 9 mm gesägt werden. Die Schnitttiefe kann dabei über einen Knopf individuell verstellt werden (max. 26 mm).

Die RYOBI R18MMS-0 Tauchsäge erweist sich als eine sehr kompakte Maschine, die zusammen mit dem Akku lediglich ein Gewicht von 2,1 kg erzielt. Als sehr komfortabel erweisen sich zudem auch die gummierten Anti-Vibrations-Flächen der Griffe, der zusätzliche Zweithandgriff und auch die vorhandene Staubabsaugvorrichtung.

zurück

Vor- und Nachteile im Überblick
  • leicht und kompakt – dadurch einfach im Handling
  • zu wenig Power, gerade mit kleinerem Akku
  • nur für kleine Arbeiten ausgelegt
  • keine Profi-Tauchsäge für höhere Ansprüche
  • max. Schnitttiefe mit 26 mm sehr gering

Was versteht man unter einer Akku Tauchsäge?

Im Grunde genommen kann gesagt werden, dass es sich generell bei einer Tauchsäge um eine spezielle Variante der Handkreissäge handelt. Der große Vorteil der Akku-Tauchsäge liegt nun in der erhöhten Mobilität bei heute gleicher Leistung. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Sägeblatt eingezogen wird, wenn sich die Maschine im Ruhezustand befindet. Erst beim Beginn des Sägens wird durch Betätigung des Griffes das Sägeblatt ausgefahren, um den präzisen Schnitt auszuführen.

Was genau ist der so genannte Tauchschnitt?

Der Tauchschnitt ist eine Art des Sägens, bei dem das Sägeblatt exakt dort in das zu sägende Material eintaucht, wo Sie die Säge ansetzen.

Tauchschnitt bei Akku Tauchsägen
Bei der Akku Tauchsäge zieht sich das Sägeblatt in das Gehäuse ein. Schnitte direkt inmitten des Materials sind dadurch möglich.

Da das Sägeblatt erst beim Sägen ausfährt, kann die Tauchkreissäge für einen solchen Tauchschnitt optimal, exakt und mittig angesetzt werden, ohne das Material, wie zum Beispiel die Holzplatte komplett aufschneiden und durchqueren zu müssen.

Praktisch sind solche Tauchschnitte vor allem beim Erzeugen von Aussparungen in Arbeitsplatten, um entsprechend Kochfelder oder Spülen integrieren zu können.

Wie kann die Funktionsweise einer Akku-Tauchsäge beschrieben werden?

Die Akku-Tauchsäge wird von einem Elektromotor angetrieben, welcher durch die entsprechenden Drehzahlen das Sägeblatt in Bewegung setzt. Durch die am Sägeblatt befindlichen Zähne wird daraufhin das bearbeitete Material geschnitten.

Die Besonderheit der Tauchsäge liegt darin, dass das Sägeblatt im Ruhezustand eingezogen ist. So können Sie das Gerät optimal und an der exakt gewünschten Stelle auf dem Werkstoff ansetzen, ohne dass einem das Sägeblatt, wie zum Beispiel bei einer Stichsäge oder normalen Kreissäge, im Weg ist. Wenn die optimale Position eingenommen ist, kann das Sägeblatt durch die Betätigung des entsprechenden Hebels ausgefahren und das Sägen begonnen werden.

Soll es zu längeren Schnitten kommen, muss die Säge einfach nur entsprechend fortbewegt werden. Hier können Sie zum Beispiel optimal eine Arbeitsplatte mit der Akku Tauchsäge aussägen.

Vorteile einer Akku Tauchsäge mit Führungsschiene

Zudem ist eine Akku Tauchsäge mit Führungsschiene sehr förderlich, um besonders gerade Schnitte garantieren zu können. Darüber hinaus ist sie in der Regel mit einem Spaltkeil ausgestattet, der hinter dem Sägeblatt verhindert, dass sich das zu bearbeitende Material verklemmt oder verkeilt.

Führungsschiene als hilfreiche Stütze bei Akku Tauchsägenarbeiten
Eine Führungsschiene ist vor allem für längere Akku Tauchsägenschnitte unverzichtbar, weil der Schnitt exakt wird

Hilfreich sind zudem die Akku Sägen, bei denen sich der Winkel verstellen lässt, um auch bei schrägen Schnitten für optimale Ergebnisse sorgen zu können. Das ist vor allem bei Gehrungsschnitten wichtig, die dafür angewendet werden, wenn zum Beispiel zwei Holzstücke so angesägt werden müssen, dass sie sich optimal aneinanderfügen lassen. Ein häufiges Beispiel sind hierbei die Erstellung von Bilderrahmen oder auch von Möbelstücken, bei denen die aneinander gehörenden Teile perfekt passen müssen.

Auch hier bildet die Führungsschiene beste Dienste und sorgt für einen optimalen Kippschutz sowie eine exakten, geraden Schnitt vor allem über längere Distanzen. Neben dem Winkel kann häufig auch die Tiefe der Schnitte vorgegeben werden. Das ist dann von großer Bedeutung, wenn Materialien nicht komplett durchgesägt werden sollen, sondern tatsächlich nur eine bestimmte Tiefe erzielt werden darf.

Für das Schneiden welcher Materialien kann die Akku-Tauchsäge verwendet werden?

Für eine Akku-Tauchsäge gibt es kaum Grenzen. Sie kann für die verschiedensten Materialien eingesetzt werden und meistens ist es nicht eine Frage der Säge, sondern eher der optimalen Wahl der entsprechenden Sägeblätter, wie sich im Akku Tauchsägen Test zeigt. Wichtig ist immer auch der Blick auf die Angaben des Herstellers und schließlich natürlich auch auf die entsprechenden Informationen rund um die verschiedenen Sägeblätter.

Die häufigste Anwendung findet bei Holz statt, wobei fast jede Holzart problemlos zu bearbeiten ist. Mit den entsprechend ausgewählten speziellen Sägeblättern können aber durchaus auch Werkstücke aus Gips und Metall geschnitten werden, wobei gerade bei Metallen sehr große Unterschiede bestehen und eventuell andere Sägen die bessere Wahl darstellen.

Bei Sägearbeiten in Beton oder Stein reicht in der Regel nicht nur ein anderes Sägeblatt. Hier sollte auch eine spezielle Säge verwendet werden, um erfolgreiche Ergebnisse erzielen zu können.

Welche Sicherheitsvorkehrungen sollten beachtet werden?

Auch wenn das Sägeblatt im Ruhezustand eingefahren wird, handelt es sich bei der Tauchsäge um ein sehr scharfes Werkzeug, bei dem es jederzeit wichtig ist, vorsichtig vorzugehen und keine unnötigen Risiken einzugehen. Zunächst ist es daher extrem wichtig, die Bedienungsanleitung exakt zu studieren und dabei auch dringend die Sicherheitshinweise des Herstellers zu verinnerlichen.

  • Wichtig ist es dabei auf jeden Fall, niemals unter die Maschine bzw. in den Bereich des Sägens zu greifen. Auch ein Arbeiten über Kopf ist verboten, weil das Risiko viel zu groß ist, die Kontrolle über die Tauchsäge zu verlieren.
  • Von großer Bedeutung ist es immer, nur vollkommen fit und aufmerksam die Arbeiten durchzuführen und dabei für einen sicheren und sauberen Arbeitsplatz zu sorgen. Die Tauchsäge sollte ach nie eingesetzt werden, wenn Sie unter dem Einfluss von Medikamenten, Alkohol oder Drogen stehen.
  • Für das Ändern verschiedener Einstellungen wie Winkel oder Schnitttiefe oder den gesamten Wechsel des Sägeblattes, das Bewegen zu anderen Arbeitsplätzen und auch für die Reinigung nach der Arbeit ist es zwingend ratsam, die akkubetrieben Tauchsäge möglichst vom Strom bzw. vom Akku(s) zu trennen. Das gilt sowohl für das Trennen des Kabels vom Stromnetz bei Kabel Tauchsägen sowie das vorübergehende Entnehmen des Akkus bei Akku Tauchsägen.
  • Das Arbeiten sollte ohne Ablenkung, konzentriert und mit einem sicheren Stand vonstatten gehen.
  • Während Sie auf Schmuck und weite Kleidung und offene lange Haare verzichten sollten, ist es sehr ratsam, auf spezielle Arbeitsbekleidung zu achten. Hierzu gehört immer auch ein Equipment wie Schutzbrille, Sicherheitsschuhe, Schutzhandschuhe bestenfalls auch ein Gehörschutz und eine Staubmaske.

Blick auf Alternativen zur Akku-Tauchsäge

Was die Art des Sägens und der entsprechenden Schnitte betrifft, ist die Akku Tauchsäge mit der Akku Handreissäge gleichzusetzen. Die Tauchsäge bietet aber natürlich den großen Vorteil, dass das Sägeblatt im Ruhezustand eingezogen ist und erst zum Sägen an der entsprechend anvisierten Position ausgefahren und aktiviert wird. Ausschnitte inmitten des Materials sind so möglich.

Die Tauchsäge mit Akku eignet sich ausschließlich für gerade Schnitte – vor allem in Kombination mit einer Führungsschiene. Ist es notwendig, in das entsprechende Material Kurven zu sägen, muss auf eine andere Variante zugegriffen werden. Hier würde sich dementsprechend zum Beispiel eine Stichsäge hervorragend anbieten.

akku kappsäge ratgeber, vergleich und test-min
Akku Kappsäge sind aufgrund ihrer Präzision und gleichzeitigen Mobilität besonders beliebt

Eine Akku-Stichsäge bietet dabei auch den Vorteil eines sehr schmalen und kleinen Sägeblattes und mit der richtigen Technik ermöglicht sie es auch, innerhalb von geschlossenen Flächen Löcher zu schneiden, wie zum Beispiel in Arbeitsplatten. Stichsägen haben jedoch den Nachteil, dass die Schnittkante weniger ausrissfrei und sauber wird.

Wenn es nicht darum geht, längere Schnitte in bestimmte Materialien zu schneiden, sondern Balken, Leisten oder Bretter auf die Schnelle und optimal zu kürzen, ist die Akku Kappsäge eine optimale Alternative. Es handelt sich hierbei um eine fest auf einem entsprechenden Gestell montierte Variante der Kreissäge. Diese kann aber definitiv nur entsprechende Kürzungen vornehmen, weshalb sie nur bedingt ein Ersatz für eine tauchsäge darstellt.

Ähnliche Beiträge

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Häufig gelesen